Beleuchtung

bimobil bevorzugt noch immer die klassischen Resolux-Leuchten, die zwar hell leuchten, aber im Zeitalter von LEDs doch ein wenig anachronistisch wirken. Als erstes wurde eine dieser vier Leuchten (weitere Küche, Bad und Dusche) unter dem Heckschrank über der Sitzgruppe ausgetauscht, gegen eine Lichtleiste mit 50 warmweißen LEDs und Sensorschalter (LED-Power-Shop). Die Funkdimmer Fernbedienung lässt jetzt angenehmes, individuell einstellbares Licht zu. Vom "Plauderlicht" bis heller Ausleuchtung.

 

Die beiden von bimobil verbauten LED-Leseleuchten haben mit der Dreh- Kippfunktion nicht zufriedengestellt, das Licht war auf der Entfernung etwas schwach. Sie wurden gegen LED-Schwanenhalsleuchten getauscht, damit lässt sich das Licht besser direkt auf ein Buch oder was auch immer lenken. Von diesen bimobil LED-Leseleuchten sind insgesamt vier im Alkoven verbaut, dort sind sie wegen dem kürzeren Abstand zum Lesegut, auch mit der Dreh- Kippfunktion, gut zu nutzen.

 

Die Froli LED-Außenleuchte (Herstellerinformation) ist mit Hochleistungs-Leuchtdioden und Bewegungssensor sowie Dämmerungsschalter ausgestattet, ein umstellen auf Dauerlichtfunktion ist über einen externen Schalter möglich. Sehr angenehm, beim annähern im Dunklen wird es hell, das Schlüsselloch zu finden ist kein Problem. Das Gehäuse wurde in Silber lackiert, entsprechend der Aufbaulackierung.

 

Im Heckstauraum ist eine Beleuchtung serienmäßig, die aber nur über die Heckklappe zu erreichen ist. Nutzt man die Seitenstauklappe im Dunklen, dann ist der Schalter nicht zu erreichen. Abhilfe hat eine 9 Weiß-LED-Unterbauleuchte mit Bewegungsmelder geschaffen, die einfach mit doppelseitigem Klebeband befestigt wurde. Die Stromversorgung erfolgt mit 3 AA/Mignon Batterien, nach 30 Sekunden schaltet sich die Leuchte automatisch aus. Zum Beispiel das Verstauen der Campingstühle ist jetzt bei Licht möglich.

 

Nach oben